Wir sind Demokratie - Weltfrauentag

Veröffentlicht am 08.03.2017 in Allgemein

Weltfrauentag SPD

Es ist an der Zeit, sich zu unserer offenen und toleranten Demokratie zu bekennen und ihre Werte zu verteidigen. Rechtspopulisten und Chauvinisten bekämpfen weltweit Emanzipation, Selbstbestimmung und Gleichberechtigung. Sie beleidigen und denunzieren Frauen. Sie wollen eine Kulturrevolution. Sie wollen zurück in eine Gesellschaftsform, die wir längst überwunden glaubten. Es ist höchste Zeit, sich dagegen zu wehren.

 

Link zur SPD-Resolution

https://www.spd.de/aktuelles/internationaler-frauentag/

Infobrief von unserem Bundestagsabgeordneten Christian Lange:

Liebe Genossinnen und Genossen,
am heutigen Weltfrauentag möchte ich mich mit einigen Zeilen an Euch wenden. Als 1909 in
den USA der erste Frauentag gefeiert wurde, hatte er vor allem ein Thema: das Frauenwahlrecht.
In Deutschland kam das Frauenwahlrecht 1918 – es ist also noch keine 100 Jahre her,
dass Frauen nicht wählen durften! Heute steht die Gleichberechtigung von Männern und
Frauen als staatliche Aufgabe im Grundgesetz. Und doch fühlen Frauen sich dieser Tage in
ihren Rechten, in ihrer Freiheit bedroht. Offen frauenfeindliche Äußerungen und Angriffe auf
die Demokratie überall auf der Welt verbinden sich zu einem Gemisch, das auch mir Sorgen
bereitet. Hass und Gewalt richten sich immer noch und wieder gegen Frauen, auch in den eigenen
vier Wänden. 104.000 Frauen waren allein 2016 von häuslicher Gewalt in der Partnerschaft
betroffen.
Heute hat das Kabinett die Ratifizierung eines internationalen Übereinkommens beschlossen,
mit dem Deutschland sich verpflichtet, alles zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen zu
tun. Mittlerweile haben wir ein Sexualstrafrecht, das mit „Nein heißt Nein“ möglich macht,
dass sexuelle Übergriffe adäquat und konsequent geahndet werden können. Wir haben mehr
Frauen in Führungspositionen – das ist eine Errungenschaft in dieser Wahlperiode, an der
mein Haus maßgeblich mitgewirkt hat und für die ich lange gekämpft habe. Liebe Genossinnen
und Genossen, jetzt kann ich Euch auch sagen: Die Quote wirkt! Dies bestätigt die erste
jährliche Information der Bundesregierung über die Entwicklung des Frauen- und Männeranteils
an Führungsebenen und in Gremien der Privatwirtschaft und des öffentlichen Dienstes.
Wir haben außerdem die Leistungen für Alleinerziehende verbessert, die Kinderbetreuung
ausgebaut sowie ein Pflegeunterstützungsgeld eingeführt.
Liebe Genossinnen und Genossen,
nicht nur bei der Umsetzung der Frauenquote, sondern auch in anderen Bereichen gibt es
noch viel zu tun, wie z.B. beim Thema gleicher Lohn für gleiche Arbeit.
Allen Genossinnen möchte ich an dieser Stelle zum Weltfrauentag herzlich gratulieren und
Euch dazu ermuntern, weiter mit Nachdruck für Frauenrechte zu kämpfen.
Einen besonderen Dank möchte ich den Frauen der ASF Ostalb aussprechen, die sich seit Jahren
für Frauenrechte stark machen und deren Stimme auch über die Kreisgrenzen hinaus gehört
wird. Ebenfalls gilt mein besonderer Dank dem Frauenforum Backnang, in dem viele
engagierte Sozialdemokratinnen aktiv sind! Vielen Dank für Euer Engagement!
Die eingangs erwähnten Errungenschaften sind alles andere als selbstverständlich und in Stein
gemeißelt, was sich an den Äußerungen des polnischen EU-Abgeordneten Janusz Korwin-
Mikke in der vergangenen Woche gezeigt hat. Letzterer hatte die Verdienstunterschiede zwischen
Männern und Frauen damit gerechtfertigt, dass Frauen „schwächer, kleiner und weniger
intelligent“ seien. Es besteht auch hierzulande die Gefahr, dass es einen gesellschaftlichen
Roll-Back gibt, wenn ich nur an das Frauenbild der AfD denke.
Liebe Genossinnen und Genossen,
wir müssen dafür sorgen, dass unsere Töchter nicht erneut die gleichen Schlachten schlagen
müssen, die unsere Großmütter bereits gewonnen haben. Lasst es uns deshalb gemeinsam
anpacken und gerade in Zeiten erstarkender Populisten für Frauenrechte eintreten.
Mit freundlichen Grüßen
Euer
Christian

 
 

Mitmachen

Facebook

...

Unser Bundestags- kandidat

 MACIT KARAAHMETOGLU
  Wahlkreis 265: Ludwigsburg