SPD-Stammtisch in Ludwigsburg am 16.12.2008

Veröffentlicht am 14.01.2009 in Allgemein

Es waren 13 Personen an diesem Abend zugegen, unter anderem Rudolf Emmerling, Peter Raiser und Günther Raupp. Sie waren zu ersten Mal da und machten gleich, nach dem sie unseren Stammtisch sehr lobten, den Vorschlag: sie würden gerne das SPD – Haus unterstützen. Es wäre doch schön, wenn es Tagsüber öfter geöffnet sein könnte, auch im Hinblick auf die kommenden Wahlen. Auch für Aktionen könnte man mit ihnen Rechnen.
Nach dem man sich näher kennen gelernt und vorgestellt hatte, entwickelte sich eine rege Diskussion unter anderem sprach man ausführlich über das Beamtensystem.

Da einige Beamten anwesend waren, wurden die Vor- und Nachteile heraus gestellt und man war sich einig, dass hier eine Reform und Modernisierung dringend nötig wäre.
Grundversorgung sollte in Staatlicher Hand bleiben oder schnellstens wieder zurück gekauft werden. Politik sollte nicht erpressbar werden.
Bildung war das nächste, auch da stellte sich heraus, dass es durchaus positive Entwicklungen gegeben hat. Reform der Stundentafel (Blockunterricht – Fächerübergreifender Unterricht) jetzt sogar Selbstevalution. Die Stundenstreichungen, den Bürokratiewulst welche den Rektoren angelastet wird, nehmen den neuen Unterrichtsformen das Positive.
Förderung aller Kinder ob hochbegabt oder schwächer jedes Kind sollte vor Ort ohne Aussortierung stattfinden können.
Auch den Eltern sollten mögliche Weiterbildung angeboten werden. Zum Einhalten der Regeln, was das Jugendschutzgesetz und Schulordnung angeht sollten nicht die Schulleiter dafür alleine Verantwortung tragen, sondern auch das Ordnungsamt (Schulleitung entlasten), Sekretariat und Rektorat neu gestalten. Rektorenstellen sind deshalb nicht mehr attraktiv.
Aufwertung in „Verwaltungschef und Pädagogischer Leiter“, kleinere Klassen.
Weniger Kindergeld mehr Leistungen an der Schule und Kindergarten.
Wenn Mensa essen, dann frisch und unter einem gesunden Aspekt.
Zu der Landesbank sagte man, dass die Landesregierung den Bund raushalten will, da die Wahl näher rückt.
SPD solle auch über die Steuerprogression nachdenken und Vorschläge manchen.
Steuerklasse 5 gehört abgeschafft, der untere Satz nach oben gehoben, bei Harz 4 sollte das Kindergeld nicht angerechnet werden.
Gleiches Recht für alle!!

Anita Götz aus Horrheim

 

Termine

Alle Termine öffnen.

23.01.2020, 19:30 Uhr Einladung zur ersten Mitgliederversammlung im Jahr 2020 der SPD Vaihingen/Enz
Am Donnerstag, 23. Januar 2020, findet die Mitgliederversammlung im Gasthaus Krone, Ensingen statt. Als Gas …

Alle Termine

Facebook

...

Wer-ist-Online

Besucher:1187525
Heute:8
Online:2